Heidesand

aka Heidestein ­čśë Die Pl├Ątzchen sind zwar sehr hart, aber auch extrem lecker.

Heidesand

Heidesand
0 von 0 Bewertungen

Heidesand - mit einem sch├Ânem Hagelzucker Rand

Drucken

Zutaten

  • 150 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Pkg Vanille-Zucker
  • 375 g Mehl
  • 2-3 EL Milch
  • 100 g Hagelzucker

Anleitungen

  1. Die Butter in kleine St├╝cke schneiden und diese in eine gro├če Sch├╝ssel geben.
  2. Den Zucker und den Vanillinzucker ├╝ber die Butterst├╝ckchen schh├╝tten.
  3. Das Mehl ├╝ber die Backzutaten sieben, alles rasch zu einer geschmeidigen Masse zusammenkneten und nach und nach so viel von der Milch hizuf├╝gen, da├č der Teig sich gut verarbeiten l├Ą├čt.
  4. Aus dem Teig zwei gleich gro├če Rollen von etwa 4 cm Durchmesser formen und jede Rolle in Alufolie gewickelt mindestens 12 Stunden k├╝hl stellen.
  5. Den Backofen auf 180┬░C vorheizen. Das Backblech leicht einfetten und mit Backtrennpapier auslegen.
  6. Eine Teigrolle aus dem K├╝hlschrank nehmen. Den Hagelzucker in einen flachen Teller sch├╝tten und die Teigrolle darin wenden. Den Zucker ewas andr├╝cken, damit er haften bleibt. Mit einem sehr scharfen und m├Âglichst d├╝nnen Messer in etwa ┬Ż cm dicke Scheiben schneiden. Das ist nichg ganz einfach, denn die Teigscheiben brechen leicht.
  7. Die Scheiben vorsichtig mit einem breiten Messer auf das Backblech legen und die Pl├Ątzchen auf der mittleren Schine des Backofens hellgelb backen. Nach 12 Minuten pr├╝fen, ob die Pl├Ątzchen schon etwas Farbe angenommen haben und, wenn n├Âtig, so lange weiterbacken bis sie richtg gelb sind. Die fertigen Heidestein-Pl├Ątzchen mit einem breiten Messer zum Abk├╝hlen auf ein Kuchengitter legen.
Teile diesen Beitrag

Bildquellen

  • Heidesand: Bildrechte beim Autor

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung





*


5 − zwei =

Ich stimme der Datenschutzerkl├Ąrung zu